5 min

TrueCommerce übernimmt DiCentral

Von Andrea Burkhard-Muth am 14.09.21 04:52

Durch die Übernahme entsteht das funktionsreichste globale, cloudbasierte Multienterprise-Supply-Chain-Netzwerk

PITTSBURGH, Sept. 09, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- TrueCommerce, ein globaler Anbieter von Lösungen im Bereich Vernetzung von Handelspartnern, Integration und kanalübergreifende Lösungen, hat heute bekanntgegeben, dass es DiCentral, einen führenden globalen Anbieter von B2B- und API-Lösungen, übernommen hat. Diese Übernahme gibt TrueCommerce die Möglichkeit, dem Wachstum seines führenden globalen Netzwerks einen zusätzlichen Schub zu geben, sein Lösungsportfolio zu vertiefen und seine weltweite Präsenz auszuweiten.

4 min

Lieferketten in der Automobilindustrie: Denken Sie Ihre Prozesse neu

Von Stefan Koehler am 13.09.21 03:30

Die Automobilindustrie erfindet sich derzeit neu und stellt im großen Stil von Verbrennungsmotoren auf Elektromobilität um. Die gesteckten Ziele sind hoch: Bis 2035 sollen nur noch Autos hergestellt und zugelassen werden, die rein elektrisch fahren oder andere alternative Antriebe nutzen. Bis dahin muss sich aber noch eine Menge tun. Unter anderem in der Lieferkette, der sog. Supply Chain. Sonst könnte es schwer werden für die aktuellen Automobilhersteller mit der E-Mobilität, da zu langsame Prozesse die ehrgeizigen Ambitionen ausbremsen. In diesem Artikel erfahren Sie, warum integrierte Lieferketten einen zentralen Grundpfeiler für den Erfolg der Branche darstellen.

Topics: Microsoft Dynamics NAV supply chain Microsoft Dynamics Automotive EDI automobile
1 min

MODUS Consult und DiCentral gehen Partnerschaft im Bereich Automotive ein

Von Andrea Burkhard-Muth am 09.08.21 00:53

Der Reseller von Microsoft-Lösungen aus Gütersloh, MODUS Consult, und der EDI-Cloud-Anbieter aus München, DiCentral, bündeln künftig Ihr Know-how, um gemeinsam die Bedürfnisse ihrer Kunden aus der Automobilbranche zu unterstützen.

4 min

EDI Managed Services – was bedeutet das eigentlich genau?

Von Kathrin Hegenberger am 22.07.21 05:44

Ein elektronischer Datenaustausch von Dokumenten, kurz EDI, bringt bei der Zusammenarbeit von Händlern und Lieferanten erhebliche Vorteile mit sich. Alles passiert automatisch. Das spart Zeit, Kosten und vermeidet Fehler. Wäre da nur nicht die aufwändige Implementierung und Wartung einer EDI-Plattform. Davor haben viele Unternehmen größten Respekt. Sie auch? Dann sind für Sie EDI Managed Services die perfekte Lösung. Das Prinzip: Sie lagern Ihre EDI-Prozesse einfach an einen Serviceprovider aus und brauchen sich um nichts Weiteres mehr zu kümmern. Gleichzeitig profitieren Sie von allen Vorzügen, die ein elektronischer Datenaustausch mit sich bringt.

Topics: managed services DiCentral Managed Services B2B managed services
5 min

7,5 Gründe, warum Sie mit EDI mehr Umsatz machen

Von Kathrin Hegenberger am 11.06.21 03:23

Sie suchen als mittelständischer Einzelhändler nach Mitteln und Wegen, Ihr Geschäft einerseits effizienter und kostengünstiger zu führen, andererseits aber auch mehr Umsatz zu generieren? Dann kommen Sie am elektronischen Datenaustausch (EDI) nicht vorbei. Sie wollen wissen warum? Wir können Ihnen gleich siebeneinhalb gute Gründe dafür nennen.

Topics: Web EDI B2B managed services
2 min

DiCentral setzt europäische Expansion mit britischer Büroeröffnung fort

Von Kathrin Hegenberger am 27.05.21 03:58

London, UK – 5.Mai 2021, DiCentral, führender Anbieter von Business-to-Business (B2B) Supply Chain Integration und Collaboration-Lösungen, gab heute die Eröffnung seines ersten britischen Büros in London bekannt. Diese Britische Investition erweitert die europäische Präsenz von DiCentral, die mit der Gründung von DiCentral Europe in Deutschland im Dezember 2018 nach der Übernahme der Compello GmbH begann. Das neue Büro in Großbritannien wird als lokales Vertriebs- und Support-Hub für DiCentral fungieren, wobei das Unternehmen aktiv rekrutiert, um das Team in der Region zu erweitern.

Topics: New customers B2B managed services
5 min

So schaffen Sie als lokaler Einzelhändler ganz einfach den Einstieg ins Online-Business

Von Michael Hoch am 27.04.21 06:12

So mancher kleine und mittelständische Einzelhändler entdeckt derzeit das Online-Geschäft für sich. Kein Wunder. Die Läden in Innenstädten sind seit Monaten dicht und der Absatz sinkt. Im World Wide Web können Shop-Betreiber dagegen überregional agieren und sich neue Kundenschichten erschließen. Doch wie gelingt der erfolgreiche Sprung von der analogen in die digitale Business-Welt? Wir sagen Ihnen, was Sie als Händler unbedingt beachten müssen.

Topics: Handel E-Commerce
5 min

Warum E-Commerce- und EDI-Experten mehr miteinander kommunizieren sollten

Von Andrea Burkhard-Muth am 30.03.21 07:04

IM INTERVIEW:

Jacques Vigneault
EVP, Managing Director DiCentral Europe

 

 

Von allen elektronischen B2B-Vertriebskanälen ist der elektronische Datenaustausch (EDI) das größte Businessmodell. EDI ermöglicht zum Beispiel in der Industrie, Großbestellungen automatisch abzuwickeln. Im Gegensatz zum E-Commerce, wo es um deutlich kleinere Mengen geht. In unserem Interview erklärt Jacques Vigneault, Managing Director Europe bei DiCentral, warum der wachsende E-Commerce-Markt die EDI-Technologie aber dennoch nicht links liegen lassen sollte.

Topics: EDI eCommerce
5 min

XRechnung und ZUGFeRD: Handeln Sie jetzt für E-Rechnungen an Länder und Kommunen

Von Michael Hoch am 22.02.21 14:19

Lieferanten oder Dienstleister für Bundesministerien oder Bundesämter müssen ihre Rechnungen bereits seit November 2020 elektronisch einreichen. Auch die Stichtage für die Verwaltungen der Länder und Kommunen rücken immer näher. Als branchenübergreifender Standard für E-Rechnungen kommen die Formate XRechnung und das Hybridformat ZUGFeRD zum Einsatz. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles, was Sie jetzt darüber wissen müssen.

Topics: E-Invoice E-Rechnung ZUGFeRD XRechnung
3 min

Supply Chain Visibility im Automotive Sektor

Von Stefan Koehler am 05.02.21 03:22

ENGLISH VERSION BELOW

Innerhalb von 1 Jahr nach der aktuellen pandemischen Situation sind die Lieferketten ausgetrocknet, mit noch unermesslichen Auswirkungen auf Verluste durch Produktionsstopps der großen Automobil- und anderer Hersteller. Die aktuelle Knappheit im Bereich Halbleiterbauelemente ist ein gut sichtbares Beispiel dafür.

Topics: Automotive supply chain visibility
5 min

3 zentrale Herausforderungen bei der Integration eines neuen ERP-Systems

Von Ivy Davis am 30.10.20 02:18

Enterprise Resource Planning (ERP) wird immer komplexer. Die Auswahl an ERP-Systemen ist enorm. Unternehmen fällt es daher immer schwerer, das für ihre Bedürfnisse passende ERP-System auszuwählen und zu implementieren.

Topics: supply chain ERP Integration
2 min

Yellow Box nutzt WebEDI

Von Kathrin Hegenberger am 29.05.20 02:57

Schuhhersteller Yellow Box liefert an Zappos, Amazon.com, Lord & Taylor und viele mehr Dank WebEDI.

Topics: Web EDI
2 min

Back for good: DiCentral Europe ermöglicht seinen Mitarbeitern eine sichere Rückkehr ins Büro

Von Kathrin Hegenberger am 19.05.20 06:06

Die aktuelle interne Umfrage bei den Mitarbeitern von DiCentral Europe zeigt, dass 75 % aller Kollegen in den nächsten Wochen wieder ins Büro zurückkehren möchten. Die meisten Kollegen sind seit dem 16. März – wie in so vielen Unternehmen dieser Tage – vom Homeoffice aus tätig. Alle Meetings werden per Video-und Audiokonferenz gestaltet.

3 min

Studie: Einfluss des sich ändernden Kaufverhaltens der Verbraucher auf globale Supply Chains

Von Andrea Burkhard-Muth am 08.05.20 01:01

DiCentral hat in Partnerschaft mit der Lehigh University eine Studie durchgeführt, in der die transformativen Supply-Chain-Herausforderungen untersucht werden, die für Einzelhändler und Hersteller in der neuen Realität des Online-Handels bestehen.

Topics: EDI supply chain best practices
3 min

5 Fakten, die Sie über elektronischen Rechnungsversand an Behörden ab November 2020 wissen sollten

Von Michael Hoch am 28.04.20 07:29

1. Stichtag ist der 27.11.2020

Alle Lieferanten für öffentliche Auftraggeber des Bundes werden ab dem 27.11.2020 verpflichtet, ihre Rechnungen elektronisch zu stellen. Ausnahmen sind in geringem Umfang möglich, wie beispielsweise bei Direktaufträgen unter der Bagatellgrenze von 1.000 Euro oder bei einigen verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Aufträgen. Die Umsetzung der Bundesländer erfolgt spätestens mit der Frist im April 2021.

1 min

DiCentral ernennt Jacques Vigneault zum EVP und Managing Director von DiCentral Europe

Von Andrea Burkhard-Muth am 01.04.20 01:54

Ismaning – 01. April 2019 – Der globale Anbieter von B2Bi-Management Services DiCentral Corp. ernennt Jacques Vigneault zum Executive Vice President und Managing Director von DiCentral Europe. Vigneault war zuvor Chief Sales Officer für den nordamerikanischen Geschäftsbereich von DiCentral. Er ersetzt Andreas Waldbrenner, der sich nach sechs Jahren engagierter Tätigkeit bei der DiCentral GmbH neuen beruflichen Aufgaben widmet. Im Zuge dieser Umstellung wurde Dennis Meichsner vom Prokuristen zum Geschäftsführer der DiCentral GmbH befördert.
Jacques Vigneault verfügt über mehr als 14 Jahre Erfahrung im Bereich EDI und Supply Chain Management. Er begann als Vice President of Sales & Marketing bei Alligacom, die 2013 von der DiCentral Corporation übernommen wurde. Nach der Übernahme wurde er zum Chief Sales Officer für Nordamerika befördert.

2 min

Marktkommunikation aus der Cloud

Von Andrea Burkhard-Muth am 11.02.20 01:15

Moderne Kommunikation, die sich rechnet – DiCentral bietet komplette Marktkommunikation aus der Cloud

Topics: MaKo2020 Energie Marktkommunikation
2 min

EnergieAllianz Austria setzt auf MaKo-Lösung von DiCentral

Von Andrea Burkhard-Muth am 14.08.19 01:05

EnergieAllianz Austria optimiert Systeme für erfolgreiche, länderübergreifende Marktbearbeitung.

Topics: EDI Energie Marktkommunikation
1 min

Marktkommunikation 2020 startet ab dem 1. Dezember 2019

Von Andrea Burkhard-Muth am 16.07.19 05:56

Der Termin zur Umsetzung der Mako 2020 rückt näher. Nachdem sich im letzten Jahr nicht allzu viele Änderungen bei der Marktkommunikation ergaben, sind bei der nächsten Umstellung fast alle Marktnachrichten von Änderungen betroffen. Die Änderungen treten zum 1.12.2019 in Kraft.

Topics: MaKo2020 Energie Marktkommunikation
2 min

3 Entscheidungskriterien für EDI als Inhouse- oder Managed Services-Lösung

Von Christian Heinrichs am 11.07.19 07:50

Topics: EDI EDI software cloud EDI B2B managed services on premise edi
2 min

Mit diesen 12 Regeln stellen Sie den GoBD-konformen Austausch Ihrer elektronischen Rechnungen sicher

Von Andrea Burkhard-Muth am 10.07.19 04:31

Wie viele geschäftliche Rechnungen erhalten Sie bereits per PDF und nicht mehr als Papier? Bei mir persönlich sind das bereits mehr als 80 %. Die Dienstleister, mit denen ich zusammenarbeite, versenden schnell und einfach ein PDF an meine E-Mail-Adresse. Ich leite diese E-Mails dann einfach in die Buchhaltung weiter. Fertig. Wirklich? Denn eine Sache gibt es zu bedenken:

Topics: EDI E-Invoice Archivierung
3 min

Was haben Nachhaltigkeit, EDI und französische Crêpes gemein?

Von Christian Heinrichs am 10.07.19 03:09

So viele Ressourcen "verschlingen" Rechnungen weltweit

Topics: EDI Web EDI Rezept
4 min

Ein Leitfaden für Händler zur erfolgreichen Implementierung eines Streckenhandelsmodells (Dropship)

Von Michele Redmon am 17.05.19 03:46

In der gegenwärtigen Handelslandschaft können auf Dauer nur die kreativsten Händler überleben, die in höchstem Maße kundenzentriert sind. Eine wachsende Anzahl an Händlern setzt bei der Auslieferung von Bestellungen auf den sogenannten Streckenhandel (Dropship), bei dem der Hersteller die Waren direkt an den Kunden liefert. Händler können ihr Produktsortiment rasch ausbauen, indem sie einen rein virtuellen Bestand aufbauen. Es entfällt die Notwendigkeit Produkte in einem eigenen Lager vorhalten zu müssen, da die Hersteller in die Lage versetzt werden, die Bestellungen im Namen des Händlers zu liefern. Branding und Kundenerlebnis erscheinen dann so, als ob die Bestellung direkt vom Depot des Händlers ausgeführt worden wären.

Topics: retail reality
6 min

10 Hindernisse in der Supply Chain, die den modernen Einzelhandel zu Fall bringen könnten

Von Michele Redmon am 17.05.19 03:44

Bis in die 1920er Jahre kauften die meisten Leute im kleinen Laden um die Ecke oder auf dem Marktplatz der Stadt ein. Dann kamen die Ketten und Warenhäuser mit größerem Angebot, die den Kunden dazu animierten, Einkaufen als Erlebnis zu betrachten. Das erste Einkaufszentrum entstand 1956, und Händler mit großen Namen begannen schnell damit, die kleineren Tante-Emma-Läden zu übernehmen.

Topics: supply chain management omni-channel edi solutions
5 min

Damit können Sie rechnen, wenn Sie Ihren elektronischen Datenaustausch integrieren sollen.

Von Michele Redmon am 17.05.19 03:41

Einigen Lieferanten mag das Konzept des elektronischen Datenaustauschs (Electronic Data Interchange, EDI) abstrakt, zu komplex und damit ignorierbar erscheinen, bis ein Handelspartner kommt und unmittelbare Compliance verlangt. Daraufhin bricht normalerweise hektische Aktivität aus, da jeder innerhalb des Unternehmens versucht, eine schnelle Lösung zu finden.

Topics: EDI integration ERP Integration
6 min

Die 20 besten Artikel zum Thema EDI und Lieferkettenautomatisierung von 2018

Von Michele Redmon am 17.05.19 03:33

Lieferketten haben in 2018 zahlreiche Veränderungen und Entwicklungen erfahren und ein starkes Wachstum verzeichnet. Wir in DiCentral haben es immer als unsere Mission betrachtet, Unternehmen dabei zu helfen, sich an sich verändernde Anforderungen an eine moderne Lieferkette anzupassen. Aus diesem Grund haben wir eine Liste der besten Blogs, Webinare, eBooks und White Papers des vergangenen Jahres zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen soll, Ihre Ziele für das Jahr 2019 zu erreichen.

Topics: ERP Integration EDI Basics
4 min

Das Handbuch für Lieferanten zu Managementsystemen für Geschäftsregeln

Von Michele Redmon am 17.05.19 03:26

Lieferanten fühlen seit langem den Druck, der durch fortwährend strenger werdende Compliance-Vorschriften der Händler entsteht. Für viele hat diese Situation etwas von einem aussichtslosen Kampf an sich. Da die Konsumentenerwartungen in Bezug auf Lieferzeit, Produktverfügbarkeit und Vielfalt der Möglichkeiten immer weiter steigen, haben Händler Compliance-Programme für Lieferanten aufgelegt, um wettbewerbsfähig zu bleiben, die Lagerhaltungskosten zu senken und stets gut gefüllte Regale vorweisen zu können. Im stationären Handel ist die Zuverlässigkeit der Lieferanten entscheidend, da „leere Regale“ Umsatzverluste bedeuten können.

Topics: supplier chargebacks
3 min

Der Händlerleitfaden zur Vermeidung von Lieferkettenfehlern

Von Michele Redmon am 17.05.19 03:18

Der Kampf um die Vormachtstellung im Handel wird mit der „bloßen Faust“ geführt. Viele Unternehmen werden sich schnell am Boden liegend wiederfinden. Nicht etwa, weil sie ein Wettbewerber KO geschlagen hätte, sondern weil Sie von ihrer eigenen Lieferkette niedergestreckt wurden. Um im Geschäft zu bleiben, schwenken auch stationäre Händler zunehmend auf E-Commerce um und investieren viel in die für den Online-Verkauf notwendige Infrastruktur und in die wachsenden Ansprüche heutiger Konsumenten. Unglücklicherweise hat die Komplexität, die mit der Anbindung und Verwaltung von Beziehungen zu vielen Handelspartnern einhergeht, zu teuren Rückschlägen geführt, welche die bereits heute äußerst kleine Marge weiter verringern. Hier ein Beispiel:

Ein Händler ordert 1.500 Paar Schuhe für eine bevorstehende Sonderverkaufsaktion. Allerdings sieht der Lieferant die Bestellung nicht und stößt die Lieferung nicht an. Der Händler gibt außerdem 10.000 € für die Bewerbung der Sonderaktion aus. Zwei Tage vor der Aktion fragt der Händler beim Lieferanten nach, da bislang keine Versandvorabmitteilung eingegangen ist. Der Lieferant teilt dem Händler mit, dass die Schuhe aus Versehen nicht versandt wurden. Will er die Schuhe noch rechtzeitig erhalten, müsste der Händler nun zusätzlich 8.000 € an Luftfrachtkosten aufwenden. Er hat nun also nur noch zwei Optionen:

Topics: Retailer
3 min

Benchmarking Ihrer Lieferkette mit EDI-Integration

Von Michele Redmon am 17.05.19 03:01

Wie gewinnt man einen Marathon? Sie können zwar anfangen, jeden Tag zu laufen. Ohne einen Plan werden Sie jedoch vermutlich niemals ein Rennen zu Ende laufen, geschweige denn, eines gewinnen. Sie müssen die Zeiten kennen, die es zu schlagen gilt. Sie müssen Ihre Schwächen identifizieren und sich Ziele setzen, um Ihre Leistung zu steigern.

Topics: EDI integration supplier supply chain management
3 min

SOPTIM AG und DiCentral partnern im Bereich Marktkommunikation

Von Andrea Burkhard-Muth am 05.02.19 00:57

Zuvor hatten die SOPTIM AG aus Essen und die DiCentral GmbH aus Ismaning bereits in mehreren Projekten erfolgreich partnerschaftlich zusammengearbeitet.

Topics: EDI
1 min

Freude an der Musik! DiCentral spendet an den Verein „Musik mit Kindern München e.V.“

Von Andrea Burkhard-Muth am 27.12.18 01:59

Pia, Tanja, Giovanna, Lisa und Kiara, sind zwischen sieben und zehn Jahre alt und besuchen die 2., 3., und 4. Klassen an der Grundschule Blumenau in München. Sie alle haben gemeinsam, dass Sie gerne Klavierspielen lernen möchten – ihre Eltern sich professionellen Klavierunterricht aber nicht leisten können. Zum Glück gibt es den Verein „Musik mit Kindern e.V.“. Der Verein, der auf Spendengelder angewiesen ist, bezahlt die Fixkosten, die für eine Musiklehrerin entstehen. So können die Schülerinnen mit lediglich einem geringen Monatsbeitrag von 10 € am Klavierunterricht teilnehmen.

„Die Idee vom gesponserten Klavierunterricht für Kinder aus sozial schwächeren Familien finden wir hervorragend. Wie in den Jahren zuvor, spendet DiCentral GmbH also für einen guten Zweck anstatt Weihnachtsgeschenken für die Kunden“, so Dennis Meichsner, Prokurist bei DiCentral. „DiCentral unterstützt den Verein „Musik mit Kindern München e.V.“ und trägt die kompletten Fixkosten für die Musiklehrerin für das Jahr 2018/2019.“

„Die Spende von DiCentral sind wunderbare Neuigkeiten“, sagt Isabel Melendez Alba, eine Müncher Pianistin und Klavierpädagogin. Gemeinsam mit Betriebswirt Dirk Heiss wurde der Verein „Musik mit Kindern München e.V.“ im Jahr 2011 von ihr gegründet. Der Verein will Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien einen Zugang zum Instrumentalunterricht ermöglichen. Isabel Melendez Alba möchte mit ihrem Engagement die allgemeine Persönlichkeitsentwicklung der Schüler fördern. Durch den Unterricht soll nicht nur Bewegung und Koordination, sondern auch die soziale Kompetenz, Kreativität und Intelligenz gestärkt werden.

„Wir starten mit voller Elan ins neue Jahr. Zusätzlich zur Fortsetzung des Klavierunterrichts an der Grundschule Blumenau konnten wir in diesem Schuljahr das Projekt "Musik ohne (soziale) Grenzen" erweitern“, wirbt Frau Melendez Alba für ihr nächstes soziales Projekt.